s1leers2leers3
Sie sind hier auf der Seite: Reisebericht "Halbinsel Darss"
zur Zeit User online  
Sie sind der

Halbinsel "Darss" ...

 LOGO von Prerow

Eine Beschreibung von unserem Urlaub auf den Darß.

Mit dem Fahrrad und zu Fuß.
Durch eine Empfehlung sind meine Frau und ich
auf den Darß aufmerksam geworden.
Wir waren von dieser Landschaft gleich begeistert.

 Halbinsel-Darss
"Mit freundlicher Genehmigung von:
www.mecklenburg-vorpommern.info"

Bevor man zum Darß kommt, durchfährt man ein schmales Stück Land, das sich Fischland nennt. Hier sind mehr Deiche als Wiesen oder Äcker. Zur linken Seite ist das Meer, zur rechten Seite ist der Bodden zu sehen. Das Land zwischen Ostsee und Bodden, mit seiner schönen, abwechslungsreichen Landschaft, die geprägt ist von langen weißen Stränden und steilen Ufern, der urtypischen Boddenlandschaft und natürlich dem großen Darßer Urwald. Interessante Kirchen, Kapitänshäuser und rohrgedeckte Fischerhäuser sind Zeugen der langen Seefahrertradition dieser Region. Wenn man weiter nach Norden fährt , geht das Fischland unbemerkt in den Darß über, wo ein naturgeschütztes Waldgebiet existiert, in dem noch mannshohe Farne, tiefschwarze Moore, Sümpfe und eine schöne, wilde, fast unberührte Natur gibt. Unseren ersten Urlaub auf den Darß haben wir in den einstigen Bauern-,Fischer-und Seefahrerdorf Born verbracht. In diesem Ort sind überwiegend noch rohrgedeckte Häuser zu finden. Geschnitzte Türen und verzierte Giebelbretter erinnern an die Vergangenheit. Wer die harmonische Verbindung von Traditionellem und Neuzeitlichem sucht, findet sie hier in Born. Einmalig schön, fast unberührt und urwüchsig präsentiert sich der Darßer Wald mit gespenstisch anmutenden Mooren und Sumpfgebieten, mit den skurril gewachsenen Windflüchtern am Westrand. Mit unserem Fahrrädern sind wir viel in den Darßer Wald gefahren. Wenn es zu heiß war, konnte man es gut im Wald aushalten. Die Wege sind gut ausgeschildert, so brauchte man keine Befürchtung haben, daß man sich verfährt. Durch den Wald kommt man auch an die Westküste, der Strand ist Kilometer lang , wer es mag kann hier ein erfrischendes Bad oder ein Sonnenbad nehmen. Manchmal sind wir von Born aus mit unserem Fahrrädern Richtung Bodden gefahren, hier sind wir immer am Wasser auf den gut zu fahrenden Weg Richtung Althagen (Ahrenshoop) geradelt. Ahrenshoop ist als Künstlerkolonie bekannt. Ein Besuch des Kunstkatens oder anderen Ausstellungen lohnt sich. Interessant ist auch ein Ortsbummel mit Blick vom Hohen Ufer auf die Ostsee.

Klick mich und ich werde gross...
Bild:
Althagen - Bootsschuppen
( Ahrenshoop)
Klick mich und ich werde gross...
Bild:
Boddenhafen Althagen
( Ahrenshoop)
Klick mich und ich werde gross...
Bild:
Boddenhafen Althagen
( Ahrenshoop)

Man kann auch von Born aus mit dem Schiff auf den Bodden Ausflüge unternehmen. Born hat eine eigene Anlegestelle. Im Jahre 1997 haben wir ein Kurzurlaub in Prerow verbracht. Der Ort ist so schön, so daß wir das Jahr darauf unseren Haupturlaub in Prerow buchten. Nach ein paar Jahren haben meine Frau und ich, unseren Jahresurlaub wieder in Prerow verbracht. Dieses war im Jahre 2002 und wir waren von diesem Ort immer noch begeistert.

Durch klick auf die Bilder,
werden die Fotos gross!
Klick mich und ich werde gross...

Prerow ist der Hauptort des Darßes. Berühmt sind die Darßhäuser mit ihren bunten Haustüren. Besuchen Sie doch die traditionelle Seemannskirche oder spazieren Sie über die Seebrücke, die einen Blick auf den Darßer Ort (nördliche Landspitze) gewährt. Aus Freude über ihr neues "Aushängeschild" feiern die Prerower an jedem Himmelfahrtswochenende ein Seebrückenfest. Das Prunkstück ist nicht nur zum Promenieren gebaut. Von hier soll einmal ein Fahrgastschiff zur gegenüberliegenden dänischen Insel Mön gehen. Wer die Geschäftigkeit eines direkt am Meer gelegenen romantischen Seebades schätzt, der ist in Prerow gerade richtig. Gleich hinter der Brücke beginnt der kleine Ort zu leben. Die Ladenstraße lädt zum Verweilen ein. In holzverschalten Häuschen beidseits der in einem Waldstreifen gelegenen autofreien Straße bieten Geschäfte darßtypisches Kunsthandwerk an. Prerow als Hauptort auf den Darß kann er mit seinen 2.100 Einwohnern auf die Tradition eines 100jährigen Badeortes zurückblicken. Die Sehenswürdigkeiten, Kulturangebote und Natur pur machen einen Urlaub hier lohnenswert. Die kilometerlangen Strände an der Nord-und Westküste sind einmalig in Deutschland. Besonders der Nordstrand ist weißer und feiner als vergleichbare Strände an der Nord- und Ostseeküste. In der Prerower Bucht (Nordstrand) ist der Strand 5 Kilometer lang und an die hundert Meter breit.

Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...

Von Prerow aus, besuchten wir auch mit unserem Fahrrädern, einer der schönsten Stelle der deutschen Küste, mitten im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft", den Darßer Ort mit seinem 150 Jahre alten Leuchtturm. Dort, etwa fünf Kilometer westlich vom Ostseebad Prerow auf dem Darß,betreibt das DMM ( Deutsches Meeresmuseum) seit 1991 eine attraktive, vielbesuchte Außenstelle - das NATUREUM Darßer Ort. Zur Darstellung gelangen hier besonders die Vielfalt, Dynamik und Schutzbedürftigkeit der einmaligen Natur und Landschaft auf dem Darß. Zahlreiche Tierpräparate vermitteln einen lebensnahen Eindruck von der Fauna von Meer, Strand, Düne und Wald dieser Kernzone des Nationalparks. Im "Ostsee-Aquarium" dieser Außenstelle kann man viele Fische und wirbellose Tiere aus der Ostsee unmittelbar vor dem Darßer Ort bewundern. Der 35 Meter hohe Leuchtturm erlaubt bei klarer Sicht einen faszinierenden Blick über die Darßlandschaft und weit über das Meer. Museumsladen und Museumscafé ergänzen das Angebot für die ca. 120.000 Besucher, die alljährlich den Darßer Ort mit dem denkmalgeschützten Leuchtturm, Natureum und Naturlehrpfad besucht. Der Ort liegt im Darßer Wald zum Weststrand.

Durch klick auf die Bilder,
werden die Fotos gross!
Klick mich und ich werde gross...
Bild: Leuchtturm
Von Prerow kann man auch mit Fahrgastschiffen durch die Boddengewässer fahren und die Robben, Seeadlern und Kranichen besuchen.
Klick mich und ich werde gross...
Bild: Hafen - Prerow

Eine kleine Diashow vom Darss !!

Einfach hier auf das Foto klicken !!

Zum Darß fährt man ab Rostock auf der B105 Richtung Stralsund bis Altheide, dann links auf der Bäderstrasse über das Fischland bis zum Darß. Von Hamburg sind es etwa 5 Stunden Fahrt.


"Mit freundlicher Genehmigung von:
www.mecklenburg-vorpommern.info"






Der WEB.DE Routenplaner auch auf Ihrer Homepage

Man kann sich auch im Internet über den Ostseebadeort "Prerow" bei der offizielle Webseite der Kurverwaltung http://www.ostseebad-prerow.de
oder bei http://www.prerow.de informieren, schauen Sie doch mal rein.

Besuchen Sie auch meine Seite von der Reisebeschreibung Waren an der Müritz von hier aus !!!

Hier geht es zurück zur Reisebeschreibung Seeheilbad Zingst






Seitenanfang:nach oben

Diese Internetseite wurde mit Browser ab der Version 7 optimiert , bei einer Auflösung von 1024x768 Punkten. Es wird JavaScript benötig.
 
s9leers8leers7